Als sportlicher Höhepunkt des Jahres 2011 wird beim Rheinland-Pfalz Cup am 22. Oktober in Mainz die Frage geklärt, wer die besten TischfußballspielerInnen in Rheinland Pfalz sind. Zu diesem Turnier sind alle SpielerInnen des RPTFV eingeladen. Gespielt werden die Disziplinen Damen, Herren, Junioren sowie Senioren, jeweils Einzel und Doppel

Die jeweils besten drei Doppel bzw. Einzel plus eventuelle Nachrücker qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft des DTFB (19/20. November 2011).

Alle Disziplinen werden am Samstag gestartet und auch beendet.

Gespielt wird bei den Herren ein Doppel-KO Modus in Doppel und Einzel. Bei den Damen wird der Modus in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl nach Meldeschluss festgelegt (ebenso bei den Senioren und Junioren), um auch bei geringen Teilnehmerzahlen einen praktikablen Modus zu spielen.

Spielberechtigt sind alle im RPTFV gemeldeten Spieler, die nicht aktiv am Spielbetrieb in einem anderen Landesverband teilnehmen.

Das Catering für die Veranstaltung wird der ESV Mainz übernehmen, es gibt wie gewohnt verschiedene Speisen, Snacks und Getränke zu moderaten Preisen. Wir bitten darum keine eigenen Speisen und Getränke vor Ort zu verzehren.

Gespielt wird auf 10 Ullrich Tischen.

Zeitplan

Einlass 9.30 Uhr

09:30 - 10:00: Anmeldung Damen sowie Junioren

10:00 - 11:00: Anmeldung Herren - Einzel

13:00 - 14:00: Anmeldung Herren - Doppel

15:00 - 16:00: Anmeldung Senioren

Das 2.Turnier der RPTFV Challengertour 2011 steht an! Termin ist der 15.Oktober 2011 in Mainz.

Das Tischfussballturnier für Spieler aller Leistungsklassen beginnt um 12 Uhr und wird im "Schweizer System" gespielt, was viele Spiele auch für Tischfussball-Anfänger garantiert. Die Ergebnisse fließen in die vom Deutschen Tischfussballbund geführte Rangliste mit ein.

Gespielt wird nach den offiziellen ITSF-Regeln, Ende des Turnieres ist je nach Teilnehmerzahl gegen 21 Uhr geplant.

Startgeld: Junioren zahlen 2€. Teilnehmer, die nicht Mitglied in einem DTFB-Landesverband sind, zahlen 3€ Zuschlag.

Beim Finale der 1.Tischfussball-Bundesliga, was am vergangenen Wochenende in Berlin stattfand, erreichte der TFBS Koblenz als bestes RPTFV-Team Platz 14 in der Endtabelle. Den Abstieg verhindern konnte Shootclub Wiesbaden, was mit Platz 17 das beste Team der Abstiegs-Play-Offs war. Soccer Rhein-Main konnte das berufsbedingte Fehlen wichtiger Stammspieler leider nicht kompensieren und erreichte Platz 22, was den Abstieg in die 2.Liga bedeutet. Am schlimmsten traf es unser Top-Team der Eifelshooters Pillig, wo in letzter Minute 2 Spieler aus persönlichen Gründen absagen mussten und die Mannschaft somit keine 6 Spieler mehr stellen konnte. Entsprechend dem Regelwerk wurden deshalb alle Spiele von Pillig mit 0:32 gewertet, was somit Platz 24 und ebenfalls den Abstieg in die 2.Liga bedeutet.

Deutscher Meister 2011 wurde KGB Hannover, die in einem hochdramatischen Finale Wild-Card-Wiesbaden in der Verlängerung schlagen konnten. Platz 3 erreichten die Devilz Oldenburg.

Den Mainzer Herbstcup im offenen Doppel haben Timo Leimbach und Daniel Sorger (TFBS Koblenz) gewonnen, sie setzten sich im Finale gegen Sandra und Yannick Dubois (Shootclub Wiesbaden) durch.
Das offene Einzel konnte in einem hochklassigen Finale Björn Seewald (ESV Mainz) für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte Benjamin Struth (TFBS Koblenz).

Am kommenden Wochenende findet in der Universalhall in Berlin das Finale der 1.Tischfussball-Bundesliga statt.

Der RPTFV ist mit den Vereinen Eifelshooters Pillig, TFBS Koblenz, Soccer Rhein-Main Mainz und Shootclub Wiesbaden vertreten.

Der ESV Eintracht Mainz spielt am kommenden Wochenende den ersten Herbstcup aus. Gespielt werden Einzel und Doppel im Schweizer System mit anschließenden K.O. Runden. Der Modus ist analog zu dem der Challenger Turniere, nur winken diesmal Gewinne für alle Sieger der Disziplinen. Die Ausschreibung ist hier zu finden:

http://www.tischfussball-mainz.de/wp-content/uploads/2011/09/Ausschreibung_Herbstcup_11.pdf

 

Wir hoffen auf rege Beteiligung unserer aktiven Sportler und wünschen gutes Gelingen!

Der Termin für den Rheinland-Pfalz-Cup (RLP-CUP), über den sich alle RPTFV-Spieler für die Deutsche Meisterschaft des DTFB qualifizieren können, wurde auf den 22.10.2011 festgelegt. Die Gewinner stellen das Länderteam von Rheinland-Pfalz. Der Austragungsort wird Mainz sein.

Die Rheinland-Pfälzische Landesmeisterschaft, sowie Relegation für den Aufstieg in die 2.Tischfussball-Bundesliga, findet am 12.11.2011 statt. Für die Austragung hat sich bisher Kaiserslautern beworben. Wir bitten alle weiteren Vereine, die sich für eine Austragung interessieren, sich bis zum Stichtag am 30.09.2011 (Ablauf Bewerbungsfrist) bei uns zu melden ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). Die Frist für die Mannschaftsmeldung zu den RP-Landesmeisterschaften endet am 15.10.2011!

Bei der Finalrunde der 2.Tischfussball Bundesliga, die am vergangenen Wochenende in Frohnlach / Ebersbach stattfand, erreichte der TFV Soccer Pirates Borscheid den 12.Platz in der Abschlußtabelle. Der ESV Mainz belegte Platz 19 von insgesamt 24 teilnehmenden Mannschaften.

 

In Mainz fanden 24 Doppel den Weg zum Eisenbahnsportverein, um am ersten Challenger des RPTFV in diesem Jahr teilzunehmen. Benjamin Struth und Torsten Grünkorn (beide Koblenz) siegten im Finale gegen Rene Reiland und Torsten Walker aus Mannheim. Bronze sicherten sich Andreas Schröder und Marian Thiel. Der Pokal für das beste Amateurteam ging an Sandra und Yannick Dubois.

Am 13. und 14. August 2011 wird der Deutsche Tischfußball-Länderpokal zum 4. Mal ausgespielt.

Dabei gehen die besten Spieler(innen) der nationalen Landestischfußballverbände an den Start, um den Titel für ihr Bundesland zu sichern. Titelverteidiger ist Hessen (TFVH), das sich 2010 im Finale gegen die Vertretung des Saarlands (STFV) durchsetzte. Auf Rang drei landete die Auswahl Bayerns (BTFV).

In diesem Jahr sind 11 Landesverbände gemeldet. Die Gruppenauslosung hat ergeben, dass in der Gruppe A Hessen, Bayern, Niedersachsen, Baden-Württemberg und Bremen um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen. In der anderen Gruppe starten das Saarland, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Mitteldeutschland.