Es ist vollbracht. Nach 6 Spielrunden konnte der diesj├Ąhrige Pokalsieger ermittelt werden. Bereits nach der Vorrunde durfte das erste Team des KCK den Platz an der Sonne einnehmen. Dies war gleichbedeutend mit einem Freilos im Viertelfinale.
Im Halbfinale gab es dann f├╝r den 1. KCK die erste Bew├Ąhrungsprobe. Die Werw├Âlfe aus Frankenthal - mit den Junioren-Weltmeistern - hielten tapfer dagegen. Es sollte aber mit diesem aus Junioren gespickte Team nicht reichen. So zog der 1. KCK verdient ins Finale. Im Finale warteten die Mavericks, die als Vorrundenzweiter bereits das 3. und 2. Team des KCK besiegt hatten. Die Mavericks begannen denkbar ungl├╝cklich - bereits nach dem ersten Doppel und Einzel lag das Team mit 2:8 zur├╝ck. Auch wenn der 3-fache Juniorenweltmeister Michel Klaffke das Team in seinem Einzel wieder n├Ąher heranf├╝hren konnte, war die H├╝rde zu hoch. Durch eine starke konzentrierte Teamleistung ging der Pokal verdient nach Kaiserslautern.

Der Pokal wurde am letzten Samstag zum ersten Mal im WM-MODUS ausgetragen. Die Anwesenden waren sich einig - das war super!

Wir bedanken uns bei den Ausrichtern aus Kaiserslautern, den teilnehmenden Teams (vor allem den Shooters, die noch kurzerhand einen Leo mitgebracht haben ­čĹŹ) und unserem Sportwart Sp├Ątzle, der das Turnier leitete.

In den Platzierungsspielen konnten die Wasgau Shooters 1 aus Pirmasens im Amateurfinale ihre zweite Mannschaft bezwingen. ­čśÄ

1. 1.KCK 1­čÄľ
2. TFC Mavericks Einrich
3. Werw├Âlfe Frankenthal
4. 1.KCK 2

5. Wasgau Shooters 1
6. Wasgau Shooters 2
7. 1. KCK 3

 

_____________________________________________________________________________________________________